Aktuelles

Hier finden Sie stets aktuelle Neuigkeiten über uns und unser Angebot. Thüringer Sportservice - Ihr Partner bei Sportgeräten, Wartung von Sportgeräten, Inspektionen und Sportstättensicherheit!

LSB Sachsen und TSS arbeiten zusammen

Der Landessportbund Sachsen (LSB) hat Ende März 2017 eine Kooperationsvereinbarung mit der im thüringischen Bad Salzungen ansässigen Thüringer Sportstätten-Ausstattungs- und Service GmbH (TSS) abgeschlossen.

Sicherheit beim Sport bedeutet vor allem, dass Sportanlagen und Sportgeräte gemäß den Gesetzen und Richtlinien der Unfallversicherungen beschaffen und installiert sind. Eine regelmäßige Wartung, Inspektion und Reparatur der Geräte und Einrichtungen ist daher zwingend vorgeschrieben und  im Sinne aller Beteiligten, auch um diesbezügliche Haftungsansprüche an die Vereinsverantwortlichen zu vermeiden.

Die TSS verfügt auf diesem Gebiet über die entsprechende Expertise und ist seit mehr als 25 Jahren vor allem im Freistaat Thüringen aktiv. Dort ist das Unternehmen geschätzter Kooperationspartner von Landessportbund, Fußballverband, Olympiastützpunkt und weiterer Einrichtungen. Die TSS ist der einzige Sport-Dienstleister in Mitteldeutschland, der von der Bundesfachgruppe Wartung – Sicherheit für Sport- und Spielgeräte e. V. zertifiziert ist. Bundesweit gibt es nur acht dieser Dienstleister. Das thüringische Unternehmen hat kürzlich eine Niederlassung in Leipzig eröffnet und steht sächsischen Verbänden, Vereinen, Kommunen und weiteren Betreibern von Sportstätten noch stärker als bisher mit seiner Kompetenz zur Verfügung – getreu dem Motto „Treiben Sie Sport – aber sicher!“.

„Unsere Mitgliedsvereine und -verbände haben nun einen kompetenten Ansprechpartner in der Region, der Ihnen in Fragen der Sportstätten- und Sportgerätesicherheit zur Seite steht. Für unseren neuen Partner TSS ist es natürlich reizvoll, sein erfolgreiches Geschäftsmodell in unserem Bundesland auszuweiten“, so Christian Dahms, Generalsekretär des Landessportbundes Sachsen.

KiTa Dermbach feiert Kinderfest und Sporttag

Bewegung bringt Spaß!

Die ökumenische Kindertagesstätte "Regenbogen" aus Dermbach hat Anfang Juni 2016 ihr Kinderfest zu einem fröhlichen Sporttag gemacht. Die KiTa legt einen großen Schwerpunkt in der pädagogischen Arbeit auf die gesundheitliche Bildung und Bewegung. Die Bewegungserziehung wird nicht nur als Förderung der motorischen Entwicklung gesehen, sondern auch als emotionale, soziale, geistige und körperliche Ganzheit für das Kind. Nicht umsonst heißt es auch: „Bewegung macht schlau“. Durch das Spiel im Freien können die Kinder neue Möglichkeiten erfahren sich und ihren Körper zu entdecken. Denn Bewegung bringt stärkere Knochen, kräftigere Muskel, eine bessere Koordination, motorische Geschicklichkeit, mehr Intellekt, ein höheres Selbstbewusstsein und mehr Selbständigkeit.

Pierre Köhler von der Thüringer Sportstätten GmbH freut sich das Fest mit einer Spende unterstützen zu können: "Den Grundstein für Spaß an Bewegung kann man nicht früh genug legen. Gerade die Jüngsten sollte man in ihrem natürlichen Bewegungsdrang unterstützen und fördern." Gerne beraten wir Kindergärten, Schulen und Vereine bei der Wahl geeigneter Spiel- und Sportgeräte für eine aktive Freizeitgestaltung. Profitieren Sie von den günstigen Konditionen, die wir Ihnen als Großabnehmer bei den bekannten Sportartikelherstellern bieten können!

Erfolgreiche Teilnahme am TÜV Jahresaudit

Die Mitarbeiter der Thüringer Sportstätten GmbH haben im September 2015 erfolgreich an der Zertifizierung des Unternehmens durch den TÜV Thüringen teilgenommen. Das Jahresaudit fand in Arnstadt statt. Neben der TSS haben u.a. auch die Hessische Sportstätten GmbH und die Sportservice für Baden-Württemberg GmbH das TÜV Thüringen Zertifikat für Sicherheit, Qualität und Zuverlässigkeit bei der Prüfung von Sport- und Spielgeräten erhalten.
Mit Sicherheit in die kommende Saison!

Kooperation mit Thüringer Fußball-Verband

Erfurt, Juni 2015 – Der Thüringer Fußball-Verband hat mit dem Sportdienstleister Thüringer Sportstätten – Ausstattungs- und Service GmbH (TSS), Bad Salzungen einen neuen Partner an seiner Seite. Über 1000 Fußballvereine aus Thüringen können nun von den attraktiven Angeboten der TSS profitieren.

Anfang Juni wurde in der Geschäftsstelle des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) in Erfurt eine partnerschaftliche Vereinbarung zwischen dem TFV und der TSS unterzeichnet. TFV-Präsident Dr. Wolfhardt Tomaschewski und TSS-Geschäftsführer Sascha Albiez besiegelten den Vertrag mit ihren Unterschriften. An der Unterzeichnung nahmen zudem TFV-Geschäftsführer Heinz-Joachim Jungnickel, Anja Maintz, Leiterin Marketing und Sponsoring in der TFV-Zentrale, und Pierre Köhler (2. v. l.), Kundenbetreuer der TSS, teil. Auftakt für die gemeinsame Fußballsaison bildete ein symbolischer Trikottausch.

Ausschlaggebend für die Zusammenarbeit war das übereinstimmende Verständnis von Fußballsport: Sicherheit und Fairplay bei Spiel und Sport gehen vor. Das TÜV- und BFGW-zertifizierte Unternehmen setzt sich seit über 25 Jahren für sichere Sport- und Freizeitanlagen in Thüringen ein. Nur regelmäßig inspizierte und gewartete  Sportstätten bieten ungetrübten Sportspaß. Der TFV Erfurt bietet dem Unternehmen die Möglichkeit seine Dienstleistungen auf der Internetseite www.tfv-erfurt.de und im Fußball-Magazin darzustellen. Im Gegenzug wird das in Bad Salzungen beheimatete Unternehmen den Verband mit Sachleistungen unterstützen um insbesondere die Fußballangebote in den Vereinen zu erhalten und attraktiver zu gestalten.

BFGW Fortbildung zum Sachkundigen für Kletteranlagen

Anfang November 2013 hat die BFGW 18 Sportgeräte-Service-Techniker in der "Sachkunde für die Sicherheitsüberprüfung künstlicher Kletteranlagen" ausgebildet. Nach erfolgreicher Abschlussprüfung haben alle Teilnehmer das begehrte BFGW-Zertifikat erhalten. Wir gratulieren Volker Schwab, Christoph Schwantes und Torsten Röß von der TSS GmbH ganz herzlich zur bestandenen Prüfung! Die neuen Sachkundigen sind ein Gewinn für die Sicherheit von Kletteranlagen in Deutschland.

Thüringer Sportservice auf dem Thüringer Sportkongress!

Am 8. September 2012 fand der Thüringer Sportkongress in den Räumen der Sportschule Bad Blankenburg statt. Der LSB Thüringen bietet im Rahmen des Kongresses Sportvereinen, Trainern, Sportlehrern und allen Interessierten die Möglichkeit, sich über aktuelle Themen rund um Sport, Sportentwicklung, Vereins- und Verbandsarbeit zu informieren und weiterzubilden.
Die Thüringer Sportservice GmbH hat den "Markt der Möglichkeiten" genutzt, um ihrerseits über ein wichtiges Anliegen aufzuklären: der Sicherheit von Sportgeräten und Sportanlagen durch regelmäßige Wartungen und Sicherheitsinspektionen. Leider hat sich das Bewusstsein für die gesetzlich gegebenen Forderungen von jährlichen Sicherheitschecks durch Sport-Fachbetriebe noch nicht durchgesetzt, und so wurden in vielen Gesprächen die Vorteile auch z. B. aus haftungsrechtlicher Sicht immer wieder dargelegt. Zudem wurden interessierten Vereinsangehörigen Wertschecks zum Neuerwerb von Sportgeräten überlassen. Gerade für die regionalen Vereine bieten wir vom Thüringer Sportservice immer wieder erstklassige Angebote und attraktive Konditionen!

Bestanden: Qualifizierung zum Spielplatzprüfer nach DIN SPEC 79161

Die Sicherheit und Gesundheit unserer Kinder sind unser höchtes Gut. Aus diesem Grunde nehmen wir für unsere Spielplatztechniker jederzeit jede Möglichkeit der Fortbildung und zusätzlichen Qualifizierungen wahr.

 

Am 27. Januar 2012 hat unser Spielplatztechniker Alexander Köneke seine Weiterbildung bei der DEULA-Warendorf zum "Qualifizierten Spielplatzprüfer nach DIN SPEC 79161" erfolgreich bestanden. Wir gratulieren herzlich!

 

Nach unserer TÜV- und BFGW-Zertifizierung sind wir damit bei allen wichtigen Verbänden/Prüfstellen für Spielplatzgeräte zertifiziert - zum Wohle der Kinder!



Förderer des Landessportbunds Thüringen e. V.

Mit Jahresbeginn 2012 rückt die Thüringer Sportfamilie noch enger zusammen. Unser Unternehmen und der Landessportbund Thüringen e. V. haben zum Wohle des Sports in Thüringen einen Kooperationsvertrag geschlossen. Der Thüringer Sportservice unterstützt dabei die Vereine im LSB mit besonders attraktiven Möglichkeiten und Konditionen bei der Ausstattung und der Erhaltung sicherer Sportstätten. Darüber hinaus unterstützen wir den LSB direkt zur Förderung des Breiten- und Leistungssports in Thüringen. Für dieses besondere Engagement wurde uns der Titel "Förderer des Landessportbunds Thüringen e. V." verliehen. Wenn Sie als Verein von den attraktiven Möglichkeiten profitieren wollen, dann fragen Sie einfach an: 03695-628195!

 

Das Foto zeigt LSB Präsident Peter Gösel und TSS-Geschäftsführer Sascha Albiez bei der Vertragsunterzeichnung im Rahmen der Ehrung der Thüringer Sportler des Jahres am 21.12.2011 im Sporthotel Oberhof.

Thüringer Sportservice mit ausgezeichnetem Inspektionsservice!

Bad Salzungen, 29. März 2011

 

Die Thüringer Sportstätten-Ausstattungs- & Service GmbH aus Bad Salzungen ist erneut mit dem Prüfzeichen „TÜV Thüringen überwacht“ bezüglich der Inspektion von Sportgeräten sowie deren Wartung und Neuaufstellung ausgezeichnet worden.

 

Am vergangenen Freitag stand das technische Führungspersonal des Thüringer Sportservice TSS vor einer besonderen Aufgabe: Unter den strengen Augen des TÜV Thüringen mussten sie ihre fachliche Kompetenz in der Begutachtung von Sportstätten und Spielanlagen sowie der entsprechenden Trainings- und Sportgeräte beweisen. Insbesondere die wichtige Qualifikation, Mängel zu erkennen und fachgerecht zu beseitigen stand im Fokus des TÜV Thüringen.

 

Sicherheit im Sport muss für jeden Betreiber von Sportanlagen allein aus haftungsrechtlichen Gründen allerhöchste Priorität haben. Das setzt eine regelmäßige Sicht- und Funktionsprüfung aller Anlagen und Geräte voraus. Dabei sind nicht nur äußerlich erkennbare Schäden und Mängel zu überprüfen, sondern auch der sicherheitstechnische Gesamtzustand zu beurteilen. Häufige Beanstandungen in Turnhallen betreffen beispielsweise den Bodenbelag: lose liegende Abdeckungen von Bodenöffnungen und schadhafte Stellen im Bodenbelag sind gefährliche Stolperfallen. Auch der Geräteraum, oft als Abstellkammer degradiert, ist eine potenzielle Gefahrenquelle: Geräteraumtore müssen leicht bedienbar und sicher in den Führungsschienen verankert sein. Unordnung und unsachgemäße Lagerung der Sportgeräte im Geräteraum erhöhen zudem die Verletzungsgefahr. Mindestens einmal im Jahr müssen daher Sport-, Trainings- und Freizeitstätten von qualifiziertem Personal begutachtet werden.  Entsprechende Sicherheitsnormen orientieren sich an den Vorschriften der Gesetzlichen Unfallversicherer (GUV/UK).

 

Fachfirmen im Sportstättenbau und Sportservice, die sich in der „Bundesfachgruppe Wartung – Sicherheit für Sport- und Spielgeräte e.V. (BFGW)“ zusammengeschlossen haben, unterziehen sich regelmäßigen Schulungen und Zertifizierungsaudits, um diese Normen zu erfüllen. Zum Wartungsumfang der BFGW-zertifizierten Firmen gehören speziell in den Sporthallen daher auch Trennvorhänge, Tribünen, Prallschutzwände und Geräteraumtore. Auch der Thüringer Sportservice engagiert sich in diesem Verband. Die Mitarbeiter des TSS erhalten laufend Schulungen und besuchen Lehrgänge, um in Fragen der Sicherheit und Funktionstüchtigkeit von Sportgeräten und Sportanlagen immer auf dem neuesten Stand der Technik zu bleiben. Alle drei Jahre steht dann die Prüfung beim TÜV Thüringen an um festzustellen, ob die fachliche Qualifikation der Monteure auf dem geforderten Sicherheitsniveau ist. Das umfangreiche Prüfprogramm umfasst  die Wartung, Instandsetzung und Inspektion von Einbaugeräten im Boden, an der Wand und an der Decke sowie aller beweglichen Geräte. Erst wenn alle Testaufgaben bestanden sind, werden Fachunternehmen mit dem Qualitätssiegel „TÜV Thüringen überwacht“ ausgezeichnet.

Am vergangenen Freitag hat die Firma Thüringer Sportservice das eintägige Prüfprogramm absolviert und konnte direkt im Anschluss stolz die Zertifizierungsurkunde in Empfang nehmen. Weitere Informationen zu Sicherheitsprüfungen, zu den Dienstleistungen und Referenzen der TSS finden sie im Internet unter www.thueringer-sportservice.de.

 

Betreiber von Sport- und Freizeitanlagen, in den meisten Fällen Kommunen, Gemeinden, Schulen und Sportvereine stehen in Fragen der Sicherheit und Funktionstüchtigkeit von Sportgeräten in besonderer Verantwortung. Um ungetrübten Sportspaß für alle zu gewährleisten, müssen zum einen wiederkehrende  Inspektionstermine streng eingehalten werden, zum anderen sollte bei anstehenden Wartungen auf qualifizierte Fachfirmen vertraut werden. Soviel muss die Gesundheit eines jeden Kindes und Sportlers wert sein, auch wenn die nach den Inspektionsergebnissen notwendigen Sicherheitsreparaturen mit Kosten verbunden sind.